Kategorien &
Plattformen

Neue Aufgabe für Weihbischof Dr. Thomas Löhr

Neue Aufgabe für Weihbischof Dr. Thomas Löhr
Neue Aufgabe für Weihbischof Dr. Thomas Löhr
© Bistum Limburg

LIMBURG.- Weihbischof Dr. Thomas Löhr wird zum 1. Januar zu seinen Aufgaben als Weihbischof auch das Amt des Bischofsvikars für die Orden und geistlichen Gemeinschaften sowie des Bischofsvikars für die Ökumene übernehmen. Diese Ernennung hat Bischof Dr. Georg Bätzing am Montag, 7. November, in Limburg bekannt gegeben. Zudem teilte der Bischof mit, dass er der Bitte Löhrs, ihn zum 31. Dezember von der Aufgabe des Dezernenten für Pastorale Dienste zu entpflichten, gefolgt ist. Er habe den Verzicht angenommen und das reguläre Verfahren zur Berufung eines Dezernenten bereits eingeleitet.

"Weihbischof Thomas hat zehn Jahre das Dezernat geleitet und gestaltet. Mit Klugheit, Weitsicht, theologischem Wissen, mit guten Ideen und aus einem tiefen Glauben, hat er als Dezernent gewirkt und wesentliche Entwicklungen in der Pastoral in unserem Bistum geprägt. Dafür danke ich ihm von Herzen", sagte Bischof Georg. Auch der Prozess der lokalen Kirchenentwicklung, der mit einer Pastoralwerkstatt gestartet wurde und wichtige Fragen des Kircheseins im Blick hat, trage die Handschrift Löhrs und werde in den kommenden Jahren fortgeführt.

Stellvertreter des Bischofs mit festem Aufgabengebiet

Mit der Entpflichtung Weihbischof Löhrs als Dezernent und seiner Berufung zum Bischofsvikar löst Bischof Georg zudem eine kirchenrechtliche Diskrepanz auf: Der Weihbischof ist direkt dem Bischof zugeordnet, so auch der Bischofsvikar. Stellvertretend für den Bischof und in dessen ausdrücklichem Auftrag übernimmt er die Verantwortung für ein fest umrissenes Aufgabengebiet. Der Dezernent hingegen ist dem Generalvikar zugeordnet und in die Struktur des Bischöflichen Ordinariats eingebunden.

"Ich war gerne Dezernent und habe die Aufgaben und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Dezernat sehr geschätzt", sagt Löhr. Als Weihbischof wird er die Entwicklung der Pastoral selbstverständlich weiter begleiten und als Bischofsvikar die Anliegen des Bistums und der Orden miteinander ins Gespräch bringen. Die Ökumene ist ihm seit vielen Jahren ein Herzensanliegen und er möchte die Kontakte, die er in den vergangenen Jahren bereits als Ökumenebeauftragter des Bistums geknüpft hat, weiter pflegen und die Zusammenarbeit stärken. Weihbischof Löhr bleibt zudem Mitglied in der Dezernenten- und Plenarkonferenz sowie im Priesterrat und im Diözesansynodalrat.

Lebenslauf

Thomas Löhr wurde am 29. Februar 1952 in Frankfurt geboren. Nach der Priesterweihe im Jahr 1976 wirkte er als Kaplan in Frankfurt und Elz. Insgesamt 13 Jahre übernahm er dann zunächst als Subregens und ab September 1985 als Regens die Leitung des Bischöflichen Priesterseminars und damit Verantwortung für die Priesterausbildung. Im September 1997 wurde er Pfarrer in Rüdesheim im Rheingau und ab 2002 zudem Bezirksdekan im katholischen Bezirk Rheingau. Seit November 2006 leitete er das Dezernat Pastorale Dienste im Bischöflichen Ordinariat des Bistums Limburg. Seit April 2008 ist er Mitglied des Limburger Domkapitels. Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 15. Juni 2009 zum Weihbischof in Limburg. Die Bischofsweihe empfing er am 30. August 2009 im Hohen Dom zu Limburg. Sein Wahlspruch lautet: "Veritatem facientes in caritate" - Die Wahrheit in Liebe tun. (StS)

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz